Die Wasserpflege im Bade- oder Zierteich stellt ein besonders komplexes Thema dar, daher sollte gleich zu Beginn erwähnt werden, dass ein Universalrezept für einen problemlosen Betrieb kaum zu finden sein wird. Der Grundstein für die Wasserqualität wird schon bei der Planung, der Konzeption und dem Bau des Teichs gelegt, wo alle bestehenden Faktoren zu berücksichtigen sind, die sich auf die biologischen, physikalischen und chemischen Wasserparameter auswirken werden.

Bei der Teichwasserpflege sollte immer berücksichtigt werden, dass es sich um ein biologisches System von miteinander verknüpften Prozessen handelt, wo jeder unangemessene oder unbegründete Eingriff in einem Augenblick das sehr brüchige, sich manchmal auch über mehrere Jahre aufbauende Gleichgewicht des Natursystems verletzen kann. Gleichzeitig gilt, dass wenn man umsichtig und entsprechend den vorgeschriebenen Anleitungen einige biologische oder chemische Präparate verwendet, sich eine höhere Wasserqualität erreichen und die Vorbeugung von Problemen sowie die anschließende Problemlösung effizienter gestalten lässt.“

Wie geht man nach dem Erstbefüllen des Teichs vor? Müssen sofort irgendwelche Mittel angewendet werden?

Bei der Wasserpflege in einem Naturteich – egal ob Zier- oder Badeteich – ist vor allem die Prävention wichtig. Die Natur weißt sich meistens alleine zu helfen, doch wenn sie es nicht schafft, ist es immer schwerer, die entstandenen Probleme zu lösen als zu vermeiden…

Deshalb sollte man nach dem Befüllen des Teichs zumindest die nützlichen Bakterien in Form des Präparats BIO-TEICHREINIGEReinsetzen, die für die Aktivierung der richtigen biologischen Prozesse im Teich sorgen.

Das Wasser wird zwar so oder so 2-3 Wochen nach dem Einlassen grün, die Selbstreinigungsfähigkeit des Wassers wird durch die Bakterien allerdings viel schneller und effektiver. Es wurden sich zwar mit der Zeit an den Wurzelsystemen der Wasserpflanzen Bakterien vermehren, das würde jedoch sehr lange dauern.

Mit dem Präparat BIO-TEICHREINIGER sorgen Sie für schnelle Aktivierung der natürlichen Reinigungsprozesse im Wasser.

Zusammenhängende Verweise:
BIO-TEICHREINIGER

Warum müssen Bakterien laufend während der Saison dosiert werden?

Bakterien müssen in den Teich laufend nachgegeben werden. Die im Präparat enthaltenen Bakterien sind „hungrig“ und warten auf Nährquelle, um ihr Wachstum zu starten und sich zu vermehren.

Sie sind sehr aktiv und erfüllen alle ihre Aufgaben sehr effizient. Nach einer gewissen Zeit werden sie jedoch faul und ihre Leistung geht zurück.

Zusammenhängende Verweise:
BIO-TEICHREINIGER

Müssen die Parameter des Teichwassers überwacht werden? Ist es besser, den Teich mit Leitungswasser zu befüllen?

Man richtet sich meistens danach, dass Brunnenwasser oder Flusswasser nichts kostet und normalerweise für einen Teich in Ordnung und häufig besser als Leitungswasser geeignet ist…

Bei Nutzung dieser Naturquellen ist jedoch zu beachten, dass das Wasser nicht belastet sein darf (vor allem durch Stickstoff oder Phosphate), was schnell zur Verschlechterung der Teichwasserqualität führen könnte.

Daher muss Wasser, das durch Dünger, modernde organische Stoffe, Tier- oder Viehkot (sei es nur in Spurenmengen) verunreinigt sein könnte, unbedingt gemieden werden.“

Wie lässt sich übermäßige Algenbildung im Teich vermeiden?

Die Teichbesitzer haben häufig unterschiedliche Vorstellungen darüber, wie viel Algen es noch sein darf. Bei der Algenbekämpfung sollte man bedenken, dass Algen in den allermeisten Fällen Indikatoren für sehr sauberes Wasser sind, das klar ist, nicht riecht, nur optisch nicht so schön aussieht…
Es ist wichtig, das Teichwasser vor Kontamination durch Tierurin und Rasendünger zu schützen und dauerhaft von Falllaub und organischen Abfällen aus der Umgebung freizuhalten.

Sollte in einem Teich, der regelmäßig mit dem BIO-TEICHREINIGERgepflegt wird, trotzdem eine grüne Trübung durch einzellige Algen und Blaualgen (kleine schwebende grüne Teilchen im Wasser) entstehen, hilft am besten das Präparat FLOKULANT.

Das mit Wasser verdünnte FLOKULANT wird mit einer Gießkanne auf die Wasseroberfläche gegeben und die Wasserblüte (Algen und Blaualgen) bilden immer größere Ansammlungen – Flocken – die sich anschließend am Teichgrund absetzen. Von da aus sollten sie abgesaugt werden. So können Sie sehr schnell ein klares, zum Baden geeignetes Teichwasser erzeugen.

Zusammenhängende Verweise:
BIO-TEICHREINIGER
FLOKULANT

Am häufigsten habe ich mit Fadenalgen zu kämpfen. Hilft das Flokulant auch dagegen?

Ja. In der Tat stellen das häufigste Problem beim Teichwasser Fadenalgen dar, die lange, schleimige Klumpen bilden und nicht unbedingt zum Baden einladen.
In diesem Fall empfiehlt sich als Prävention zu Beginn der Saison das FLOKULANT, das fast den gesamten Phosphat, also die Nährquelle für Fadenalgen, ausflockt.

Ferner wird als laufende Prävention gegen einen zu hohen Phosphatgehalt das Präparat SORBENT CFHverwendet, ein braunes Granulat in einem Kissen, das dauerhaft Phosphat aus dem Wasser absorbiert.

Dadurch werden erneut die Bedingungen für das Algenwachstum erschwert.

Zusammenhängende Verweise:
ALGAE OXI
FLOKULANT
SORBENT CFH gegen Phosphate

Ich habe die vorbeugenden Maßnahmen unterschätzt und mein Teich ist jetzt stark von Fadenalgen befallen. Wie kriege ich sie los?
Der beste Weg ist die mechanische Entfernung mittels Rechen, Kescher u. dgl….

Dort, wo sich die mechanische Reinigung schwierig gestaltet – am Teichgrund, im Schotter – empfiehlt sich das Mittel ALGAE OXI. Es handelt sich um weißes Granulat, das auf die Wasserfläche geschüttet wird, innerhalb weniger Sekunden auf den Teichgrund absinkt und die Alge versengt.

Dabei wird innerhalb weniger Minuten die Zellstruktur der Alge zerstört, die Alge löst sich vom Grund und steigt an die Wasseroberfläche. Das Wasser wird dabei durch die Wirkung des Mittels mit Sauerstoff versorgt.

Die Alge muss dann von der Wasseroberfläche mechanisch entfernt werden – mit einem Kescher bzw. mit einem Skimmer abgesaugt.

Kann ich alle Präparate auch in einem Fischteich anwenden? Handelt es sich um vollbiologische Produkte?

Das einzige vollbiologische Produkt ist das Bakterienpräparat BIO-TEICHREINIGER…
Auch alle übrigen Produkte wurden jedoch mit dem Ziel entwickelt, auch in Biotopen mit Fischen und Wasserpflanzen Anwendung zu finden.

Bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung können alle Mittel ohne Bedenken bezüglich der Gesundheit der Fische und Pflanzen angewendet werden.

Zusammenhängende Verweise:
BIO-TEICHREINIGER

Kaufen Sie in unserem Online-Shop ein

In unserem Online-Shop finden Sie alle unsere Produkte.

Přejít do obchodu

Wählen Sie landesweit unter mehr als 250 Händlern

Finden Sie Ihren nächsten PROXIM-Händler. In ganz Tschechien finden Sie unsere Produkte bei mehr als 250 Händlern.

Zjistit více

Werden Sie zum zertifizierten Händler

Mit dem Zertifikat Zertifizierter PROXIM-Händler erhalten Sie unsere Handels- und Marketingunterstützung, Rabatte und Boni.

Zjistit více

OPPIK – Programm Marketing

Projekttitel: EXPORTFÖRDERUNG PROXIM S.R.O. 2019-2020
Registriernummer des Projekts: CZ.01.2.111/0.0/0.0/18_167/0013215

Aufgrund des Projekts präsentiert die PROXIM s.r.o. ihre Produkte und Leistungen auf internationalen Messen in Köln, Moskau und Stuttgart.

Proxim – Mitarbeiterfortbildung / Förderungsgeber: Tschechisches Ministerium für Arbeit und Soziales

Finanzierung: ESF – Operationelles Programm BESCHÄFTIGUNG • Dauer: November 2019 bis Oktober 2021 • Registriernummer des Projekts: CZ.03.1.52/0.0/0.0/19_097/0011787. Kurzbeschreibung: Mit Hilfe des Projekts kann die PROXIM s.r.o. firmeninterne Mitarbeiterfortbildung durchführen. Zur Identifizierung konkreter, für die Mitarbeiter geeigneter Fortbildungskurse wurde in dem Unternehmen eine Fortbildungsbedarfsanalyse durchgeführt. Das Projekt zielt vor allem auf die Weiterentwicklung der für eine qualitativ hochwertige Arbeitsleitung in unserem Unternehmen erforderlichen beruflichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen ab. Schlüsselaktivitäten: Allgemeine IT-Kenntnisse • Soft Skills und Management Skills • Interner Ausbilder