Algenbefall

Ein Algenbefall im Pool ist sehr unerwünscht, da Algen das Poolwasser grün, braun oder gelblich verfärben, den Boden und die Wände des Pools mit einem glitschigen Film überziehen und einen unangenehmen Wassergeruch verursachen können. Für einen Grundschutz gegen Algen sorgen algizide Wirkstoffe in den KOMBI-Tabletten oder MULTI-Tabletten 5in1, bei stärkerem Algenbefall empfiehlt sich zusätzlich das Präparat Algenschutzmittel (empfohlene Dosierung: 150–200 ml pro Woche je 10 m3 Wasser).

Wassertrübung

Bei Wassertrübung im Pool sollte zuerst die Ursache ermittelt werden. Zum Beispiel bei einem hohen pH-Wert können mikroskopische Teilchen
anorganischer Stoffe ausflocken – hier kann eine pH-Wert-Regulierung helfen. Trübungen können auch durch die Verteilung feiner mechanischer Schmutzpartikel oder
organischer Verbindungen entstehen – hier empfiehlt sich der Einsatz des Präparats Flockungsmittel flüssig, das eine Aggregation der Schmutzpartikel zu Flocken bewirkt. Die entstandenen Flocken werden dann leichter vom Filter aufgefangen oder sinken zu Boden, wo sie mit einem Poolsauger abgesaugt werden können. Vor Anwendung des Präparats muss der pH-Wert des Wassers auf 6,5–6,8 reduziert werden. Die empfohlene Dosierung beträgt 10–50 ml auf 10 m3 Wasser. Zur Vorbeugung und Beseitigung von Trübungen kann auch ein festes Flockungsmittel verwendet werden, ideal in Form von Kissen unter dem Handelsnamen Flockungsmittel Kartusche, die in den Skimmer oder den Schwimmer eingelegt werden.

Trübes und übel riechendes Wasser mit Algen

Bei einer sehr starken Verunreinigung des Poolwassers, z. B. durch zu hohe Temperaturen, zu viele Badende, Gewitter u. dgl. verwendet man für eine
schnelle Wasserreinigung das Präparat Chlor Schock. Mit diesem Präparat wird die Chlorkonzentration im Pool schockartig erhöht, wobei das Chlor die Algen und Bakterien tötet,
und mit der anschließenden Zugabe des Präparats Flockungsmittel flüssig wird das Wasser gefiltert und dadurch gereinigt. Während der Einwirkzeit des Präparats Chlor Schock darf im Pool nicht gebadet werden. Die empfohlene Dosierung beträgt 90 g des Präparats Chlor Schock auf 10 m3 Poolwasser, die Dosis kann je nach Verschmutzungsgrad reduziert oder erhöht werden.

Ablagerungen an Poolwänden, mineralische Trübungen

Zur Vermeidung von mineralischen Trübungen und Ablagerungen an den Poolwänden sollte dem Wasser das Präparat Wasserhärtestabilisatorzugegeben werden, das die Ionen von Mineralstoffen an sich bindet, die dann löslich bleiben und nicht ausgeschieden werden. Zur Beseitigung der Ablagerungen an Poolwänden, die Fette und andere organische Schmutzpartikel enthalten, empfiehlt sich das Präparat Gelreiniger.“

Kaufen Sie in unserem Online-Shop ein

In unserem Online-Shop finden Sie alle unsere Produkte.

Přejít do obchodu

Wählen Sie landesweit unter mehr als 250 Händlern

Finden Sie Ihren nächsten PROXIM-Händler. In ganz Tschechien finden Sie unsere Produkte bei mehr als 250 Händlern.

Zjistit více

Werden Sie zum zertifizierten Händler

Mit dem Zertifikat Zertifizierter PROXIM-Händler erhalten Sie unsere Handels- und Marketingunterstützung, Rabatte und Boni.

Zjistit více

OPPIK – Programm Marketing

Projekttitel: EXPORTFÖRDERUNG PROXIM S.R.O. 2019-2020
Registriernummer des Projekts: CZ.01.2.111/0.0/0.0/18_167/0013215

Aufgrund des Projekts präsentiert die PROXIM s.r.o. ihre Produkte und Leistungen auf internationalen Messen in Köln, Moskau und Stuttgart.

Proxim – Mitarbeiterfortbildung / Förderungsgeber: Tschechisches Ministerium für Arbeit und Soziales

Finanzierung: ESF – Operationelles Programm BESCHÄFTIGUNG • Dauer: November 2019 bis Oktober 2021 • Registriernummer des Projekts: CZ.03.1.52/0.0/0.0/19_097/0011787. Kurzbeschreibung: Mit Hilfe des Projekts kann die PROXIM s.r.o. firmeninterne Mitarbeiterfortbildung durchführen. Zur Identifizierung konkreter, für die Mitarbeiter geeigneter Fortbildungskurse wurde in dem Unternehmen eine Fortbildungsbedarfsanalyse durchgeführt. Das Projekt zielt vor allem auf die Weiterentwicklung der für eine qualitativ hochwertige Arbeitsleitung in unserem Unternehmen erforderlichen beruflichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen ab. Schlüsselaktivitäten: Allgemeine IT-Kenntnisse • Soft Skills und Management Skills • Interner Ausbilder